• Deutsch
  • English

Studium

Egal ob du nach deinem Schulabschluss oder im Rahmen eines deutschen Studiums oder ein Master- oder Promotionsstudium aufnehmen möchtest ist es wichtig, rechtzeitig mit der Planung zu beginnen. Mindestens 12 bis 18 Monate solltest du für die Auswahl der Uni, den Bewerbungsprozess und das Visaverfahren veranschlagen.

University of Alabama

 

Es gibt über 4000 US-amerikanische Colleges und Universitäten, sodass es nicht so ganz einfach ist, die passende Hochschule für sich auszuwählen. Deshalb sind bestimmte Faktoren ausschlaggebend für Deine Entscheidung wie z.B.die Lage und Größe der Universität, privat versus staatliche Hochschule, Studiengebühren, das Kursangebot und die Betreuung.   

Zur ersten Orientierung sind Peterson’s  und College Board gute Anlaufstellen. Beide bieten eine umfassende Online-Suche zu Colleges und Universitäten an und helfen Schüler*innen und Studierenden dabei, die passende Uni für sich zu finden. Auch Rankings können gegebenenfalls richtungsweisend sein, wie z.B. von U.S. News oder Times Higher Education.

Folgende Möglichkeiten für ein Auslandsstudium hast Du:

  • Die klassischen Hochschulabschlüsse der Undergraduate Studies in den USA sind der Bachelor of Arts (B.A.), der Bachelor of Science (B.Sc.), der Bachelor of Engineering (B.Eng), oder der Bachelor of Fine Arts (B.F.A.), die nach einem vierjährigen Studium an einem privaten oder staatlichen College bzw. an einer Universität verliehen werden. Besonderheit in den USA: Das Bachelorstudium ist in der Regel eine vielseitige und facettenreiche Grundausbildung (liberal arts education).

  • Es besteht zusätzlich die Möglichkeit, an ein Community College zu gehen. Community Colleges bieten Associate Degree Programs an, die nach zwei Jahren zum Associate of Arts (A.A.) oder Associate of Science (A.S.) führen. Hierbei wird unterschieden zwischen dem Terminal Degree Program, das in zwei Jahren eine berufliche Ausbildung abschließt, und dem Transfer Degree Program, das einen Wechsel in das dritte Studienjahr eines Bachelor-Studiengangs erlaubt. Wesentlich geringere Studiengebühren in den ersten zwei Jahren machen dieses Programm für internationale Studierende interessant. Plant man nach dem Associate Degree an eine andere Hochschule zu wechseln, sollte man sich in jedem Falle bereits im Vorfeld über die Kurse und deren Anrechnung erkundigen.

  • Du hast deinen Schulabschluss in der Tasche oder hast gerade Semesterferien und möchtest in das anglo-amerikanische Hochschulsystem reinschnuppern? Dann ist ein Schnupperstudium eine weitere Option. Während der amerikanischen Semesterferien (Mai bis August) ist es an vielen amerikanischen Universitäten möglich, Kurse zu belegen. Sogenannte Summer Sessions stehen meistens auch internationalen Studierenden zur Bewerbung offen und werden – je nach Angebot und Größe der Universität – in verschiedenen Fachbereichen angeboten. Für die Summer Sessions fallen wie für ein reguläres Semester Studiengebühren an, die je nach Universität sehr unterschiedlich sind. Zahlreiche Universitäten bieten neben den regulären Summer Sessions auch spezielle Kurse zur Verbesserung der englischen Sprachkenntnisse für internationale Studierende an. Außerdem existieren neben den Universitäten Summer Schools, Sprachschulen und andere Institute, welche unterschiedlichste Kurse zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung anbieten. Diese Möglichkeit steht zum Teil auch schon Schülern offen, wie zum Beispiel die EducationUSA Academy oder die Summer Programms der University of Notre Dame.

  • Wenn Du bereits ein Bachelorstudium abgeschlossen hast, besteht die Möglichkeit eines Masterstudiums in den USA, die sogenannten Graduate Studies. Nach Abschluss wird dir der Titel Master of Arts (M.A.), Master of Science (M.Sc.), Master of Fine Arts (MFA) oder Master of Business Administration (MBA) verliehen. Eine weitere Möglichkeit ist ein Professional Degree. Dies ist ein Abschluss, den man nach dem Studium eines Fachs mit konkretem Berufsbezug erhält, beispielsweise Medizin (MD) oder Jura (JD). Die Dauer des Studiums beträgt hier zwischen zwei und vier Jahren.

  • Die Promotion, der Doctor of Philosophy (Ph.D.), basiert auf einem mehrjährigen Studium nach dem Bachelor- oder Masterstudium. Dieser Studienphase folgt eine umfangreiche Fachprüfung (preliminary examination / qualifying examination), wonach sich die Forschungsarbeiten und das Schreiben der Dissertation anschließen.

  • Wenn Du ein oder zwei Auslandssemester an einer anglo-amerikanischen Universität absolvieren möchtest, solltest Du dich an das Akademische Auslandsamt (International Office) Deiner deutschen Universität (z.B. die Uni Tübingen) wenden. Dort erfährst Du alles über Partnerschaftsprogramme der Universität. Wichtig ist es, sich zeitnah und fristgerecht zu bewerben. 

  • Dein Studienaufenthalt soll kürzer sein oder Deine Heimat-Uni bietet keine Partnerschaft mit Deiner Wunschhochschule an? Dann hast Du die Option als sogenannter "Free Mover" einen Kurzaufenthalt von einigen Monaten zu absolvieren. Jedoch beschränkt sich das Studienangebot und auch die Studiengebühren werden erhoben (bei Kooperationen zwischen deutschen und anglo-amerikanischen Hochschulen werden die Studiengebühren erlassen). 

 

Weitere Infos zu Studierfähigkeitstests, Sprachnachweisen, dem Visaverfahren oder über die Möglichkeit der Famulatur oder des PJs in den USA findest du hier

Unsere Förderer

Contact us!

Deutsch-Amerikanisches Institut Tübingen
Karlstr. 3 · 72072 Tübingen
Tel. 07071-795 26-0 · Fax 07071-795 26-26
mail [at] dai-tuebingen.de · www.dai-tuebingen.de

 
Visit us!

Bibliothek: Di - Fr:  13.00 - 18.00 Uhr, Sa: 11.00 - 14.00 Uhr
Sekretariat: Di - Fr: 9:00 - 13.00, 14.00 - 17.00 Uhr
Montags geschlossen

 
Find us!