• Deutsch
  • English
 

Carl-Schurz-Haus / Deutsch-Amerikanisches Institut e.V.


Das Deutsch-Amerikanische Institut, das seit 1969 den Namen "Carl-Schurz-Haus" trägt, ist benannt nach dem bedeutendsten Deutschamerikaner des 19. Jahrhunderts. Carl Schurz, der nach der gescheiterten Revolution von 1848 aus Deutschland fliehen musste, wurde in den USA ein erfolgreicher Politiker, kämpfte im Bürgerkrieg als General der Unionsarmee auf der Seite der Nordstaaten und wurde später von Präsident Lincoln in die Regierung berufen. Der Politiker und Publizist Carl Schurz leistete als Deutscher in Amerika einen bedeutenden Beitrag zur besseren Verständigung zwischen beiden Völkern.

 

Als binationale Einrichtung ist das Carl-Schurz-Haus der Förderung des gegenseitigen Verstehens und der Freundschaft zwischen Deutschland und Amerika verpflichtet. Träger der Einrichtung ist ein eingetragener Verein, dessen Vorstand die Arbeit des Instituts beaufsichtigt. Ein Team deutscher Mitarbeiter/innen leistet die vielfältige Arbeit des Instituts; alle Sprachlehrer/innen sind "native speakers".

Im Rahmen seines umfangreichen Kulturprogramms bietet das Carl-Schurz-Haus Vorträge, Seminare, Workshops und Diskussionsveranstaltungen mit amerikanischen und deutschen Experten zu aktuellen politischen, sozialen und kulturellen Themen. Das Institut organisiert regelmäßig Schriftstellerlesungen, Vorträge zur amerikanischen Kunst, Exkursionen zu Ausstellungen in Deutschland und den USA sowie originalsprachige Filmprogramme und Veranstaltungen zur Lehrerfortbildung.

 

Die umfangreiche Bibliothek des Carl-Schurz-Hauses ist gleichzeitig Ausleih- und Präsenzbibliothek. Zu ihrem Bestand gehören derzeit etwa 16.000 überwiegend englischsprachige Bücher (Belletristik, Sachbücher und Nachschlagewerke zu allen Bereichen der amerikanischen Gesellschaft, Studienführer amerikanischer Universitäten), 2.700 Filme (DVDs und Videos in englischer Sprache), eine ständig wachsende Hörbuchsammlung (ca. 50 Titel auf CD und 1.200 auf Kassetten), 1.500 online-Zeitschriften und über 50 laufende Zeitschriften und Zeitungen. Das reichhaltige Angebot beinhaltet ebenfalls Materialien für Englischlehrer/innen und zum Selbststudium (Englisch als Fremdsprache) sowie Medien zur Vorbereitung von Referaten, für die Ferienplanung in den USA und Informationen zum High School oder Study Year in den USA.

 

Mitglied beim Carl-Schurz-Haus/Deutsch-Amerikanisches Institut e.V. kann jeder werden. Der Jahresbeitrag beträgt für Einzelpersonen und Familien 31 €, für Firmen 154 €.

 

Die Arbeit des Instituts wird finanziell gefördert durch den Bund, das Land und die Stadt Freiburg. Die Kulturabteilung der Botschaft der Vereinigten Staaten unterstützt die Arbeit durch Sachzuwendungen und durch Vermittlung von Referenten/innen. Ein bedeutender Teil der Haushaltsmittel setzt sich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen zusammen. Mehr als 1.100 Mitglieder des Carl-Schurz-Hauses/DAI helfen entscheidend mit, dass die erfolgreiche Arbeit des Hauses weitergeführt wird.

Ansprechpartner:

Friederike Schulte

Location

Eisenbahnstr. 58-62
79098 Freiburg
Germany
DE
0761/ 55 65 27 20
0761/ 55 65 27 54
www.carl-schurz-haus.de
direktion@carl-schurz-haus.de
Direktorin
Zusatzinformationen: 

Öffnungszeiten der Bibliothek:

Montag bis Freitag 11:30 – 13:30 Uhr und 15:00 – 18:00 Uhr

 

Unsere Förderer

Contact us!

Deutsch-Amerikanisches Institut Tübingen
Karlstr. 3 · 72072 Tübingen
Tel. 07071-795 26-0 · Fax 07071-795 26-26
mail [at] dai-tuebingen.de · www.dai-tuebingen.de

 
Visit us!

Bibliothek: Di - Fr: 13.00 - 18.00, Sa: 11.00 - 14.00 Uhr
Montags geschlossen
Sekretariat: Di - Fr: 9:00 - 13.00, 14.00 - 17.00 Uhr
Montags geschlossen

 
Find us!