• Deutsch
  • English
  • Ausstellungseröffnung: Hope, Never Fear


    Dienstag, 06.10.2020 - 19:30 Uhr

Fotografien von Callie Shell. Die preisgekrönte Fotografin Callie Shell hat Barack Obama bereits fotografiert als er noch nicht Senator war. Sie hat ihn, seine Frau Michelle und ihre Kinder in Wahlkampfbussen durch ganz Amerika und bis ins Weiße Haus nach Washington begleitet. Auf dieser Reise ist sie eine enge Vertraute der ganzen Familie geworden. Die zum Teil erstmals veröffentlichten Bilder spiegeln diese Vertrautheit wider – sie sind berührend und zutiefst persönlich. Callie Shells Fotografien, die zu Ikonen geworden sind, gewähren Einblicke in das Leben eines außergewöhnlichen Paares, das Millionen Menschen auf der ganzen Welt inspiriert und ermutigt hat.

Callie Shell wurde 1961 in Georgia geboren und hat Politikwissenschaft studiert. Sie fotografiert für das Time Magazine. Vorher war sie acht Jahre im Weißen Haus als offizielle Fotografin für Vize-Präsident Al Gore beschäftigt und hat fünf Präsidentschaftskampagnen begleitet.

Der Bildband „Hope, Never Fear – Michelle und Barack Obama. Ein persönliches Porträt“ ist kürzlich im Münchner Elisabeth Sandmann Verlag erschienen und ist im d.a.i.-Sekretariat erhältlich.

Einführung: Kimberley Marteau Emerson: Die Juristin, Produzentin und Menschenrechlerin arbeitet vor allem im öffentlichen Dienst, internationalen Angelegenheiten und zu sozialer Gerechtigkeit und erhielt mehrere Auszeichnungen für ihr gesellschaftliches Engagement. Sie arbeitete aktiv in der Clinton-Administration und war während der Amtszeit ihres Mannes (US-Botschafter unter Barack Obama, John B. Emerson) in Berlin politisch und gesellschaftskritisch aktiv. Derzeit ist sie u.a. Mitglied des Aufsichtsrat der Human Rights Watch und des Beirats des USC Center on Public Diplomacy.

 

AUSGEBUCHT

 

ACHTUNG: Mitglieder des d.a.i. werden gebeten sich für die vor der Eröffnung stattfindende Mitgliederversammlung hier gesondert anzumelden!

 

• Ort: Museum, Obere Säle, Wilhelmstr. 3, die Ausstellung ist anschließend in den Räumen des d.a.i. (Karlstr. 3) zu sehen.
• Eintritt frei 
• Zu sehen von Do. 1.10. – Sa. 28.1., jeweils Di-Fr von 9-18 Uhr sowie  Sa von 11-14 Uhr.
• Mit freundlicher Unterstützung durch das Amerikahaus München

 

Unsere Förderer

Contact us!

Deutsch-Amerikanisches Institut Tübingen
Karlstr. 3 · 72072 Tübingen
Tel. 07071-795 26-0 · Fax 07071-795 26-26
mail [at] dai-tuebingen.de · www.dai-tuebingen.de

 
Visit us!

Bibliothek: Di - Fr: 13.00 - 18.00, Sa: 11.00 - 14.00 Uhr
Montags geschlossen
Sekretariat: Di - Fr: 9:00 - 13.00, 14.00 - 17.00 Uhr
Montags geschlossen

 
Find us!