• Deutsch
  • English
  • Dancing to Connect in Tübingen


    Tanzen verbindet!

Dancing to Connect

Ein Tanzprojekt für Schulen


Mo 20. – So 26. Juli 2020

Über das Projekt

Dancing to Connect ist ein interkulturelles Tanzprojekt des New Yorker Tanzensembles Battery Dance Company. Das Projekt bietet bis zu 120 Schüler*innen die Chance, zusammen mit professionellen Tänzer*innen aus New York Tanz-Grundlagen zu erlernen und eigene Choreographien zu entwickeln, die sie bei einer gemeinsamen Abschlussaufführung der Öffentlichkeit präsentieren. "Battery Dance“-Gründer und künstlerischer Leiter ist Bundesverdienstkreuz-Träger Jonathan Hollander. Ziel seines Projekts ist, Empathie und Toleranz zu fördern und besonders Jugendliche mit Fluchterfahrung oder Migrationshintergrund zu integrieren.

 

In Tübingen

Die Anmeldung ist bis Fr 14. Februar möglich. Insgesamt können aber nur 5 Tübinger Schulen mit je 20-25 Schüler*innen (Alter: 14+) teilnehmen.

Wer zuerst kommt, tanzt zuerst!

 

Das d.a.i. Tübingen:

  • organisiert die Durchführung des Projekts inklusive Abschlussaufführung in Tübingen.
  • betreut die Tänzer*innen und vermittelt sie an die Schulen.
  • trägt gemeinsam mit dem Transatlantik-Programm der Bundesrepublik Deutschland sämtliche Projektkosten.

Die Schüler*innen:

  • verbessern ihr Englisch durch den Umgang mit internationalen Künstler*innen.
  • erlernen Kreativität und Disziplin beim Erarbeiten und Einstudieren eigener Choreographien in den mehrtägigen Workshops.
  • bauen durch die gemeinsame Projektarbeit interkulturelle Freundschaften mit Jugendlichen anderer Schulen und mit anderen Hintergründen auf.  
  • erhalten Selbstvertrauen durch die öffentliche Abschlussaufführung und dem Erwerb eines Teilnahmezertifikats.
  • entwickeln Körpergefühl, erlernen Tanz-Grundkenntnisse und erhalten professionellen Input der New Yorker Tanzlehrer*innen.  

Die teilnehmenden Schulen:

  • stellen jeweils Gruppen von 20-25 Schüler*innen (Alter: 14+) und den Übungsraum an ihrer Schule.
  • setzen den zeitlichen Rahmen der Workshops an ihren Schulen.
  • legen eine Ansprechperson für die Kooperation fest und betreuen die Durchführung der Workshops an ihren Schulen.

 

Ablauf

Mo 20. Juli: Treffen zwischen den Tänzer*innen und den betreuenden Lehrer*innen

Di 21. – Sa 25. Juli: Workshops an den Schulen à 4-5 Stunden am Tag (insg. 20 Stunden, vor- oder nachmittags)

So 26. Juli: Vormittags Generalprobe & 16 Uhr die Aufführung im Festsaal der Waldorfschule Tübingen

 

Presseberichterstattung

U.S. Mission Germany, 12. Oktober 2017: "Dancing to Connect #Refugees at the Nikolaisaal in Potsdam"

YouTube Video, 23. Oktober 2017: "Dancing to connect - Halle 2017"

 

Förderer und Unterstützer

 

       

 

Das Projekt wird großzügig gefördert durch das Transatlantik-Programm der Bundesrepublik Deutschland aus Mitteln des European Recovery Program (ERP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

 

Fragen?

Bei Fragen und weiteren Informationen stehen wir natürlich zur Verfügung! Schreiben Sie uns eine E-Mail (kim.schafhauser@dai-tuebingen.de) oder rufen Sie an unter der Nummer 07071 – 795 26 12.

Unsere Förderer

Contact us!

Deutsch-Amerikanisches Institut Tübingen
Karlstr. 3 · 72072 Tübingen
Tel. 07071-795 26-0 · Fax 07071-795 26-26
mail [at] dai-tuebingen.de · www.dai-tuebingen.de

 
Visit us!

Bibliothek: Di - Fr:  13.00 - 18.00 Uhr, Sa: 11.00 - 14.00 Uhr
Sekretariat: Di - Fr: 9:00 - 13.00, 14.00 - 17.00 Uhr
Montags geschlossen

 
Find us!