• Die Präsidentschaft von Donald J. Trump


    Was erwartet uns in den nächsten Jahren mit der Amtszeit von Donald Trump? Hier finden Sie Buchtipps zu Neuerscheinungen zum Thema Trump und der gegenwärtigen politischen Lage in den USA sowie Hintergründe und Einschätzungen verschiedener AutorInnen zur Wählerschaft der Konservativen und Liberalen.

Deutsch

Medientipps


Keeanga-Yamahtta Taylor: From #Blacklivesmatter to Black Liberation, 2016.

Signatur: 305.8 TAY

Die Aktivistin und Akademikerin Keeanga-Yamahtta Taylor geht in ihrem Buch dem Ursprung und der Bedeutung des #BlackLivesMatter-Movements auf den Grund. Nach dem Tod von Michael Brown in Ferguson, Missouri und Eric Garner in New York flammte eine neue Welle des Aktivismus auf, die sich gegen die Gewalt an Schwarzen einsetzt. Taylor untersucht die historischen und zeitgenössischen Ursachen für die andauernde Ungleichbehandlung der schwarzen Menschen in den Vereinigten Staaten und kommt zu einem Ergebnis: Dieser neu entflammte Widerstand gegen Polizeigewalt und Diskriminierung kann auch Zündfunke für eine neue Generation schwarzen Aktivismus auf größerer Ebene sein.

 

 

 

Gene Stone: The Trump Survival Guide, 2017.
Signatur: 973.933 STO

Der Trump Survival Guide zeigt anhand verschiedener Politikfelder wie Bildung, Immigration und Frauenrechte auf, wie sich diese in der Vergangenheit in den USA entwickelt haben, wie Barack Obama sie gehandhabt hat und was nun von Trump zu erwarten ist. Gene Stone macht zudem Vorschläge, was man schon im Vorfeld gegen mögliche Maßnahmen Trumps unternehmen kann: für betroffene Organisationen spenden, Hate Crimes melden, sich regelmäßig informieren, usw.

Ein Buch für alle, die das schlimmste befürchten, aber dennoch nicht aufgeben wollen. 

 

 

 

 John Feffer: Splinterlands, 2016. 

Signatur: FEF

Es ist das Jahr 2050: Die Europäische Union ist vollständig zerbrochen, die ehemaligen Großmächte sind zu unbedeutenden Namen zerfallen und auch die Vereinigten Staaten sind nur noch dem Namen nach vereinigt. Zerrüttet von Krisen und Kriegen steht die zivilisierte Welt vor ihrem Ende. Julian West, ein renommierter Geo-Paläontologe, blickt jetzt zurück auf die Ursachen und den Verlauf dieses Zerfalls und versucht zu begreifen, wie die Welt sich so Entwickeln konnte. Auf nur 150 Seiten beschreibt Feffer ein erschreckend glaubhaftes Bild einer Welt, die bis an den Rand ihrer Existenz getrieben in Scherben liegt. Hier geht’s zum Review.

 

 

J.D. Vance. Hillbilly Elegy: A Memoir of a Family and Culture in Crisis, 2016.

Signatur: 305.562, auch als E-Book erhältlich

In seinem autobiographischen Buch beschreibt J.D. Vance, Absolvent der Yale Law School, den Weg von seiner Kindheit im „Rust Belt“ Ohios bis an die renommierte Eliteuniversität. Als Sohn einer drogensüchtigen Mutter wuchs er bei seinen Großeltern auf und erlebte eine nicht immer funktionierende Familie in einer wenig heilen Welt. Eindrucksvoll beschreibt er, wie unterschiedlich, fast unvereinbar er die Welten seiner Herkunft und seiner Universitätsausbildung und Karriere erlebt hat. In seiner Analyse erscheint den von der Wirtschaftskrise besonders betroffenen Bewohnern des ehemals florierenden Industriegürtels die Möglichkeit der „upward mobility“ als kaum noch gegeben, was dazu führt, dass die schwierige wirtschaftliche Situation nicht mehr motiviert, sondern den sozialen Abstieg und die Lethargie geradezu fördert:

„If you believe that hard work pays off, then you work hard; if you think it’s hard to get ahead even when you try, then why try at all?“

Ein sehr lesenswertes Buch im Kontext des vergangenen Wahlkampfs, in dem Hillary Clinton in ihrem viel kritisierten Kommentar u.a. einen Teil der „Hillbillies“ und potentiellen Trump-Wähler als „basket of deplorables“ bezeichnet hat, und der nun kommenden Präsidentschaft von Donald Trump. 

 

 

 

Timothy Snyder: On Tyranny. Twenty Lessons from the Twentieth Century, 2017.

„Die Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie leitet an.“

Timothy Snyder ist Professor Europäische Geschichte in Yale. In seinem Buch stellt er in zwanzig Lektionen dar, wie Bürger heutzutage von ihrer Geschichte lernen können. Mit Blick auf den Kollaps der europäischen Demokratien im frühen 20. Jahrhundert warnt Snyder seine Leser davor, der Destabilisierung unserer Welt tatenlos zuzusehen. Er ruft dazu auf, kritisch mit der Geschichte umzugehen und dieses Wissen gegen aufkommende Tyrannei einzusetzen. Nur so, sagt er, können wir die Demokratie vor einem erneuten Zerfall bewahren. 

Eine ausführliche Buchbesprechung finden Sie hier.

 

 

Johnston, David Cay: The Making of Donald Trump, 2016.
Signatur: 921 JOH

Ob man ihn liebt oder hasst, Trump weiß ohne Zweifel wie man Schlagzeilen macht und mittlerweile  auch wie man zur politischen Figur wird. The Making of Donald Trump erzählt von seiner Kindheit, seinen Anfängen als Geschäftsmann und seinem Aufstieg zum Präsidentschaftskandidaten. Mithilfe von Interviews, detaillierten Aufzeichnungen und Gerichtsdokumenten, schafft Johnston ein interessantes Gesamtbild der Person Trump.

Unsere Förderer

Contact us!

Deutsch-Amerikanisches Institut Tübingen
Karlstr. 3 · 72072 Tübingen
Tel. 07071-795 26-0 · Fax 07071-795 26-26
mail [at] dai-tuebingen.de · www.dai-tuebingen.de

 

Visit us!

Bibliothek: Di - Fr:  13.00 - 18.00 Uhr, Sa: 11.00 - 14.00 Uhr
Sekretariat: Di - Fr: 9:00 - 13.00, 14.00 - 17.00 Uhr
Montags geschlossen

 
Find us!