• Deutsch
  • English
  • Medientipp


    The Essential Guide to Customs and Culture – Germany

    Oktoberfest und Cannstatter Wasen sind schon wieder vorbei ...
    ... aber die deutschen Klischees bleiben bestehen. Der kleine Kulturguide hilft Amerikanern dabei, Land, Leute und Kultur besser zu verstehen. Auch viele andere Bücher wie „Those crazy Germans“ oder „Culture Shock – A Survival Guide to Customs and Etiquettes Germany“ helfen, um sich noch besser in Deutschland zurechtzufinden.

     

     

Medientipp


JM Holmes: How are you going to save yourself (2018) (eBook)

JM Holmes malt ein schockierendes Bild darüber, was es bedeutet schwarz in Amerika zu sein. Sein Buch dreht sich um vier junge, schwarze Männer in Rhode Island während ihrer Zeit des Erwachsen-werdens. Zukunftsängste, Drogen, Familie und Liebesbeziehung – all diese Aspekte wird auf den Grund gegangen und das auf eine brutal ehrliche Art und Weise.

 

Read more: the guardian

 

 

 

Nafissa Thompson: Heads of the Colored People (2018)

Signatur: THO und auch als eBook

Diese Sammlung von Kurzgeschichten befasst sich damit, wie es ist Teil der schwarzen Oberschicht in Amerika zu sein. Jede einzelne Geschichte ist witzig, aufmerksam und zumeist brutal ehrlich – egal ob es sich um ein Gespräch über Brot handelt und darüber, wie man am besten eine Geschichte schreibt.

 

Read more: the guardian

 

 

Uzodinma Iweala: Speak no Evil (2018) (eBook)

Niru, der Sohn von konservativen, streng religiösen Nigerianern, lebt mit seinen Eltern in Washingtons. Was niemand weiß ist: Niru ist schwul. Als seine Eltern dies entdecken zwingen sie ihn zur Bekehrung nach Nigeria zu gehen.  „Speak no Evil“ ist der langerwartete, zweite Roman von Iweala, der mit „Beasts of No Nation“ großen Erfolg feierte.

 

Read more: the guardian

 

 

 

John Green: Turtles all the way down

Signatur: YA GRE

Die 16-jährige Aza Holmes hatte sicher nicht vor, sich an der Suche nach dem verschwundenen Milliardär Russell Pickett zu beteiligen. Schließlich hat sie genügend Sorgen und vor allem Ängste, die ihre Gedankenwelt zwanghaft beherrschen. Doch es wird für sie eine Reise ins Zentrum ihrer Gedankenspirale, der sie zu entkommen versucht – und ein großes Abenteuer.

Read more: the guardian

 

 

 

Luis J. Rodriguez „Music of the Mill“ (2005)

 

Signatur: ROD

Luis J. Rodriguez‘ erster Roman „Music of the Mill“ dreht sich um drei Generationen mexikanischer Einwanderer in Los Angeles, Kalifornien. Der Roman beginnt mit der Geschichte von Procopio Salcido, der sich als Einwanderer der ersten Generation darum bemüht über die Grenze von Mexiko nach Amerika zu fliehen und dort Arbeit zu finden. Procopios Sohn Johnny kämpft, in den 1970ern, als erwachsener Mann für die Rechte von Latinos in Amerika. Der dritte Teil des Buchs handelt von dem Leben der heranwachsenden Tochter Johnnys, die mit Drogen und Bandenkriegen zu kämpfen hat.

 

 

 

Film, Buch und E-Book

Margot Lee Shetterly: Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen, 2016.

Signatur 510.925 SHE

„Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“ erzählt die wahre Geschichte von drei mathematisch talentierten, afro-amerikanischen Frauen in den USA, ohne die die erste Mondlandung nicht möglich gewesen wäre. Das Buch wurde verfasst von Margot Shetterly, zudem wurde ein gleichnamiger Film produziert, der mehrfach mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Es geht es nicht nur um den Wettlauf ins All, sondern auch um Mut und Talent sowie das Überkommen von Geschlechter- und Rassengrenzen.

Film, Buch sowie das E-Book gibt es bei uns in der Bibliothek!

 

 

James Baldwin: I Am Not Your Negro, 2016.

Signatur Film: DVD 323, Buch: 323 BAL

Kürzlich erschien der Film „I Am Not Your Negro“ , der auf James Baldwins unfertigem Roman „Remember this House“ basiert. Produziert wurde er von Raoul und erklärt aus Baldwins Perspektive, was es bedeutet eine dunklere Hautfarbe zu haben. Aber es steht nicht James Baldwin als Person im Vordergrund, sondern wie er sich mit seinen Schriften solidarisch hinter alle 'Black Americans' stellt. Der Film handelt über Demütigung, Ignoranz und warum die Welt „nicht weiß“ ist. Das parallel zum Film erschiene Buch vereint verschiedene Essays und Texte von Baldwin. 

 

 

 

 

Angie Thomas: The Hate U Give, 2017.

Signatur: YA THO

Die 16-jährige Starr Carter lebt in zwei gegensätzlichen Welten den USA: Sie wohnt in einem verarmten Viertel, besucht aber eine noble Privatschule in der Vorstadt. Der Konflikt dieser beiden Welten wird verstärkt, als Starr miterlebt, wie ihr Kindheitsfreund Khalil von einem Polizisten erschossen wird. Khalil war unbewaffnet. Von seinem Tod wird kurz darauf auf allen Titelseiten des Landes berichtet und viele Menschen gehen auf die Straße um zu Protestieren. Jedoch glauben einige, dass Khalil ein Drogenhändler war und einer Gang angehörte. Einige Polizisten, sowie der lokale Drogenboss, versuchen Starrs Familie unter Druck zu setzen, denn alle möchten nur eines wissen: Was passierte wirklich in dieser Nacht? Die einzige Person, die diese Frage beantworten kann, ist Starr. Doch was Starr sagt, oder nicht sagt, könnte ihre Community auf den Kopf stellen.

Neu bei uns in der Bibliothek und auch als E-Book!

Mehr Informationen über das Buch und den Hintergründen zu Angie Thomas‘ Debütroman gibt ein Artikel aus der New York Times.

 

 

DVD: Jackie. The First Lady, 2016 (Pablo Larraín).

Signatur: DVD JAC

In „Jackie“ geht es um die wohl bekannteste First Lady in der Geschichte der USA: Jacqueline Kennedy. Eine Woche nach dem tödlichen Attentat auf ihren Ehemann, Präsident John F. Kennedy, trifft sich Jackie mit einem Journalisten im Sommersitz der Kennedys und erzählt in Rückblenden über die kürzlich vergangenen Ereignisse. Sie schildert das Attentat, das sich in Dallas abspielte, ihre Rückkehr ins Weiße Haus, sowie die Beerdigung ihres Mannes auf dem Nationalfriedhof Arlington. In Zwischensequenzen werden immer wieder nachinszenierte Fernsehaufnahmen gezeigt, die Jacqueline Kennedy als Präsidentengattin bei ihrer Führung durchs Weiße Haus am 14. Februar 1962 zeigen. Gegen Ende des Filmes hadert die First Lady mit sich selbst und stellt ihr Schicksal in Frage. 

 

 

 

 

DVD: Manchester by the Sea , 2016 (Regie: Kenneth Lonergan).

Signatur: DVD MAN

Der zweifache Oscar prämierte Film „Manchester By The Sea“ ist ein packendes Filmdrama, das von der tragischen Familiengeschichte um Lee Chandler (Casey Affleck) handelt. Lee Chandler lebt alleine in einem Vorort von Boston, wo er in seinem Apartmentkomplex als Hausmeister tätig ist. Schnell wird klar, dass er nicht gerade der freundlichste Geselle ist. Als sein Bruder Joe stirbt, kehrt er in seine Heimatstadt, Manchester-by-the-Sea in Massachusetts zurück, um sich um den Nachlass seines Bruders und dessen Sohn Patrick zu kümmern. Dabei erfährt Lee, dass Joe ihn ohne seines Wissens zum Vormund von Patrick erklärt hat. Lee, der es nicht erträgt in Manchester zu bleiben, möchte mit Patrick zusammen zurück nach Boston ziehen. Patrick jedoch möchte dies nicht, da sich sein ganzes Leben in Manchester abspielt und so kommt es zum Konflikt zwischen den beiden. Im Verlauf des Filmes erfährt man, weshalb es für Lee so schwer ist in Manchester zu sein und eine traurige Familientragödie kommt ans Licht. Werden Lee und Patrick zu einem Entschluss kommen und gemeinsam als Familie leben? Eine zusätzliche Besprechung des New Yorker finden Sie hier. 

 

 

 

Yaa Gyasi: Homegoing, 2016.

Signatur: GYA und als E-Book

Im späten 18. Jahrhundert werden in der Kolonie Goldküste, dem heutigen Ghana, zwei Halbschwestern geboren, von denen die eine, Effia, einen britischen Sklavenhändler heiratet, während die andere, Esi, als Sklavin nach Nordamerika verkauft wird. In alternierenden Kapiteln, die jeweils von einem Nachkommen der beiden Frauen handeln, die sich nie begegnet sind, zeichnet Yaa Gyasi anhand der beiden Familiengeschichten die Ereignisse auf zwei Kontinenten bis in die Gegenwart nach. Ein sehr lesenswerter und viel beachteter Debütroman einer jungen Autorin. 2016 wurde sie von einer Jury der National Book Foundation zu einer der „5 Under 35“-Autorinnen der USA gekürt, die die Literaturwelt der USA nachhaltig prägen werden. Eine ausführiche Rezension dieses Buches finden Sie der New York Times finden Sie hier.

In unserer Bibliothek und als E-Book erhältlich!

 

 

 

Moshin Hamid: Exit West, 2017.

Signatur: HAM

Saeed und Nadia treffen sich in der Abendschule, in einer unbenannten Stadt, die unter Spannung steht, in einem Land, das an der Schwelle zum Bürgerkrieg steht. Die beiden verlieben sich, werden jedoch bald von de harten Realität eingeholt. Der Krieg kommt in der Stadt an und zwischen Explosionen und Checkpoints entscheidet sich das Paar dem Land und der Gewalt den Rücken zu kehren. Sie hören von Türen, die Menschen an einen anderen Ort bringen können. Nicht ohne Gefahr und zu einem hohen Preis, doch Saeed und Nadia erkennen, dass sie keine Wahl haben. Sie lassen ihr altes Leben zurück und machen sich auf in eine neue, unbekannte Welt. Nach The Reluctant Fundamentalist und How to Get Filthy Rich in Rising Asia erzählt Moshin Hamid eine Geschichte über Liebe, Loyalität und Mut in einer vom Krieg zerrütteten Welt.

Eine ausführliche Rezension zum Buch finden Sie hier und das Buch finden Sie bei uns in der Bibliothek!

 

read

50 States - 50 Books

Jeden Monat stellen wir Bücher und Filme aus oder über einem Bundesstaat der USA vor. »weiterlesen

Pro/Con

Politics and Society in the U.S.

Neuerscheinungen zur Präsidentschaft Donald Trumps und der gegenwärtigen Lage in Politik und Gesellschaft der USA »weiterlesen

ausleihen

E-Ausleihe

E-Ausleihe eBooks und eAudios suchen und ausleihen »weiterlesen

Unsere Förderer

Contact us!

Deutsch-Amerikanisches Institut Tübingen
Karlstr. 3 · 72072 Tübingen
Tel. 07071-795 26-0 · Fax 07071-795 26-26
mail [at] dai-tuebingen.de · www.dai-tuebingen.de

 
Visit us!

Bibliothek: Di - Fr:  13.00 - 18.00 Uhr, Sa: 11.00 - 14.00 Uhr
Sekretariat: Di - Fr: 9:00 - 13.00, 14.00 - 17.00 Uhr
Montags geschlossen

 
Find us!