• 50 States - 50 Books: New Mexico


    The Crossing: Cormac McCarthy, 1994.

    Signatur: McC

    „The Crossing“ ist der zweite Teil der „Border-Trilogy“, geschrieben von Cormac McCarthy. Der Roman beginnt auf einer Farm in New Mexico, zur Zeit der Großen Depression und beschreibt das Schicksal der zwei Brüder Billy und Boyd Parham.

    Cormac McCarthy wird mit diesem schriftstellerischen Werk im gleichen Atemzug mit William Faulkners „As I Lay Dying“ und Miguel de Cervantes „Don Quixote“ genannt.

    Eine ausführliche Rezension finden Sie hier, das Buch finden Sie zur Ausleihe in unserer Bibliothek und als E-Book.

     

  • 50 States - 50 Books: New Mexico


    Breaking Bad (2008 – 2013), AMC

    Signatur: DVD TV BRE

    Die U.S.-Amerikanische Kultserie „Breaking Bad“ spielt in Albuquerque! Der krebskranke Chemielehrer Walter White eröffnet ein Memphetamin Labor, um seine Familie vor seinem herannahenden Tod finanziell abzusichern. Über den Verlauf der insgesamt fünf Staffeln hinweg entwickelt er sich jedoch zum skrupellosen Drogenboss.

    Walter White ist ein tragischer Serienheld. Überzeugt davon, alle Verbrechen nur deswegen zu begehen, weil er seine Familie und seinen süchtigen Geschäftspartner Jesse retten will, schreckt er selbst vor Mord nicht zurück. Die Serie zeigt erfolgreich die Komplexität und die Abgründe der menschlichen Psyche in einer Welt in der es kein Schwarz-Weiß gibt, sondern lediglich tausende Schattierungen von Grau.

    Hier geht es zur Review. Die DVDs aller fünf Staffeln finden Sie in unserer Bibliothek!

  • 50 States - 50 Books: New Mexico


    Rudolfo A. Anaya: Heart of Aztlan, 1976.

    Signatur: ANA

    Der Roman “Heart of Aztlan” von Ruldofo A. Anaya spielt im New Mexico der Nachkriegszeit und portraitiert das Leben Mexikansicher Einwanderer in Albuquerque. Der Fokus liegt auf den alltäglichen Schwierigkeiten, mit denen sie zu kämpfen haben. Der Autor zeichnet ein Bild über das Leben zwischen Ländlichkeit und Urbanität und thematisiert auch die Rolle von Politik und Religion im Alltag Albuquerques.

    Rudolfo A. Anya gilt als einer der Gründer der modernen Chicano-Literatur in den USA und wurde 2002 mit der National Medal of Arts ausgezeichnet.

    Das Buch finden Sie in unserer Bibliothek!

Deutsch

Medientipps


Unser aktuellster Medientipp: 

Yaa Gyasi: Homegoing, 2016.

Signatur: GYA und als E-Book

Im späten 18. Jahrhundert werden in der Kolonie Goldküste, dem heutigen Ghana, zwei Halbschwestern geboren, von denen die eine, Effia, einen britischen Sklavenhändler heiratet, während die andere, Esi, als Sklavin nach Nordamerika verkauft wird. In alternierenden Kapiteln, die jeweils von einem Nachkommen der beiden Frauen handeln, die sich nie begegnet sind, zeichnet Yaa Gyasi anhand der beiden Familiengeschichten die Ereignisse auf zwei Kontinenten bis in die Gegenwart nach. Ein sehr lesenswerter und viel beachteter Debütroman einer jungen Autorin. 2016 wurde sie von einer Jury der National Book Foundation zu einer der „5 Under 35“-Autorinnen der USA gekürt, die die Literaturwelt der USA nachhaltig prägen werden. Eine ausführiche Rezension dieses Buches finden Sie der New York Times finden Sie hier.

In unserer Bibliothek und als E-Book erhältlich!

 

 

Nell Zink: Nicotine, 2016.

Im September war sie bei uns, jetzt ist auch Nell Zinks neuester Roman in der d.a.i. – Bibliothek angekommen!  In „Nicotine“ geht es um Penny, die nach dem Tod ihres Vaters dessen Elternhaus erbt. Dort angekommen besetzt eine Gruppe von Aktivisten das Haus. Der Grund? Sie alle verteidigen die Rechte von Rauchern. Höchst amüsant in Zinks Erzählweise ist „Nicotine“ ein toller, kurzweiliger Roman über die Leidenschaft für soziale Gerechtigkeit. 

 

 

 

 

Keeanga-Yamahtta Taylor: From #Blacklivesmatter to Black Liberation, 2016.

Signatur: 305.8 TAY

Die Aktivistin und Akademikerin Keeanga-Yamahtta Taylor geht in ihrem Buch dem Ursprung und der Bedeutung des #BlackLivesMatter-Movements auf den Grund. Nach dem Tod von Michael Brown in Ferguson, Missouri und Eric Garner in New York flammte eine neue Welle des Aktivismus auf, die sich gegen die Gewalt an Schwarzen einsetzt. Taylor untersucht die historischen und zeitgenössischen Ursachen für die andauernde Ungleichbehandlung der schwarzen Menschen in den Vereinigten Staaten und kommt zu einem Ergebnis: Dieser neu entflammte Widerstand gegen Polizeigewalt und Diskriminierung kann auch Zündfunke für eine neue Generation schwarzen Aktivismus auf größerer Ebene sein.

 

 

The Nice Guys, 2016 (Regie: Shane Black).

Signatur: DVD NIC

Als der wenig erfolgreiche Privatdetektiv Holland March (Ryan Gosling) angeheuert wird um den vermeintlichen Suizid einer Pornodarstellerin zu ermitteln, führen ihn seine Ermittlungen zu einer jungen Frau namens Amelia. Als diese von seinen Ermittlungen erfährt, bezahlt sie den Auftragsschläger Jack Healey (Russel Crowe) um March einen Besuch abzustatten. Kurz nach der Konfrontation verschwindet Amelia und das ungleiche Duo wird gezwungen gemeinsam nach ihr zu suchen. Die beiden tauchen tiefer und tiefer in die Unterwelt von Los Angeles ein und merken bald, dass Amelias Verschwinden nur die Spitze des Eisbergs ist. Ein unterhaltsamer Film für Fans von Schlaghosen und Earth, Wind and Fire!

Hier geht’s zum Review.

 

 

Moshin Hamid: Exit West, 2017.

Signatur: HAM

Saeed und Nadia treffen sich in der Abendschule, in einer unbenannten Stadt, die unter Spannung steht, in einem Land, das an der Schwelle zum Bürgerkrieg steht. Die beiden verlieben sich, werden jedoch bald von de harten Realität eingeholt. Der Krieg kommt in der Stadt an und zwischen Explosionen und Checkpoints entscheidet sich das Paar dem Land und der Gewalt den Rücken zu kehren. Sie hören von Türen, die Menschen an einen anderen Ort bringen können. Nicht ohne Gefahr und zu einem hohen Preis, doch Saeed und Nadia erkennen, dass sie keine Wahl haben. Sie lassen ihr altes Leben zurück und machen sich auf in eine neue, unbekannte Welt. Nach The Reluctant Fundamentalist und How to Get Filthy Rich in Rising Asia erzählt Moshin Hamid eine Geschichte über Liebe, Loyalität und Mut in einer vom Krieg zerrütteten Welt.

Eine ausführliche Rezension zum Buch finden Sie hier und das Buch finden Sie bei uns in der Bibliothek!

 

 

 

Im April mit dem Pulitzer Preis für Belletristik ausgezeichnet:

Colson Whitehead: The Underground Railroad, 2016.
Signatur: WHI, und als E-Book und E-Audio

Was wäre wenn…?
Mit seinem sechsten Roman verwirklicht der afroamerikanische Schriftsteller Colson Whitehead die „Underground Railroad“ – ein geheimes Netzwerk, das Sklaven bei der Flucht verhalf. Erzählt wird die Geschichte von Cora, die sich wie schon ihre Mutter Mabel, auf eine schicksalsentscheidende Reise in die Freiheit begibt. Halb historischer Roman, halb Sklavenerzählung schafft Whitehead es, die brutalen Realitäten der Sklaverei in den Südstaaten der USA packend, mitfiebernd und nachdenklich stimmend in Szene zu setzen. Auch heute noch ein denkwürdiger Moment der US-amerikanischen Geschichte und relevanter denn je. Im November 2016 wurde Whitehead für diesen Roman mit dem National Book Award ausgezeichnet.


Paul Beatty: The Sellout, 2016
Signatur: BEA oder als E-Book

Paul Beatty hat als erster US-amerikanischer Schriftsteller den renommierten Man Booker Preis gewonnen, nun gibt es The Sellout auch bei uns: eine Satire, welche die Rassenbeziehungen in den USA auf provokative Weise in Frage stellt. Der Erzähler, ein Afro-Amerikaner, will in seiner Nachbarschaft wieder die Sklaverei und Rassentrennung einführen. Mit viel Humor wird jedes soziale Tabu gebrochen. The Sellout trifft damit den Nerv der Zeit.


The Atlantic

In der renommierten, amerikanischen Zeitschrift The Atlantic finden Sie Artikel zu aktuellen Themen aus Politik, Kultur, Wissenschaft, Technologie, Gesundheit, Bildung und vielem mehr. Einfach mal durchblättern und herausfinden, warum Political Correctness die Bildung ruiniert, wie Obama die Welt geprägt hat oder über einen Kommentar zu der Frage „What was Volkswagen Thinking?“ schmunzeln.

 

read

50 States - 50 Books

Jede Woche stellen wir Bücher und Filme aus einem Bundesstaat der USA vor. »weiterlesen

Pro/Con

Donald J. Trump

»weiterlesen

ausleihen

E-Ausleihe

E-Ausleihe eBooks und eAudios suchen und ausleihen »weiterlesen

Unsere Förderer

Contact us!

Deutsch-Amerikanisches Institut Tübingen
Karlstr. 3 · 72072 Tübingen
Tel. 07071-795 26-0 · Fax 07071-795 26-26
mail [at] dai-tuebingen.de · www.dai-tuebingen.de

 

Visit us!

Bibliothek: Di - Fr:  13.00 - 18.00 Uhr, Sa: 11.00 - 14.00 Uhr
Sekretariat: Di - Fr: 9:00 - 13.00, 14.00 - 17.00 Uhr
Montags geschlossen

 
Find us!