• Deutsch
  • English
  • Stresstest Global: Wie schneiden Deutschland, China und die USA in der COVID-Krise ab?


    Mittwoch, 18.05.2022 - 19:15 Uhr

Vortrag von Dr. Matthias Niedenführ, Zeppelin Universität, Friedrichshafen. Seit zwei Jahren hält die COVID-Krise die Welt in Atem. Das Zentrum der Pandemie verlagerte sich von China nach Europa, in die USA und nach Indien. Immer wieder verschoben Mutationen die Hoffnung auf eine Rückkehr zur Normalität. Während zu Beginn Rücksichtnahme, Verzicht auf Freiheiten und Solidarität verbreitet waren, erleben libertäre Systeme wachsende innere Widerstände gegen Gesundheitsmaßnahmen. Während China immer noch an der Zero-COVID-Strategie festhält, lernen andere Länder, mit dem Virus zu leben.

Alle Länder, politischen Systeme und Organisationen wurden einem Stresstest unterworfen. Welche Stärken und Schwächen wurden offengelegt? Welche tiefgreifenden Differenzen kamen zutage und wie kann eine internationale Ordnung nach der Pandemie aussehen?

Dr. Matthias Niedenführ ist Experte für Sinologie, Wirtschaftsethik und Political Economy. Er ist Senior Research Fellow am Leadership Excellence Institut der Zeppelin Universität. Niedenführ war Gründungsvizedirektor des China Centrum in Tübingen und hatte eine Juniorprofessur zu Wirtschaftsethik in China inne. Er arbeitete über ein Jahrzehnt vor Ort in China, Taiwan und Japan.

In deutscher Sprache

Ort: d.a.i.-Saal
Eintritt: frei, es gelten die aktuellen Corona-Auflagen

Unsere Förderer

Contact us!

Deutsch-Amerikanisches Institut Tübingen
Karlstr. 3 · 72072 Tübingen
Tel. 07071-795 26-0 · Fax 07071-795 26-26
mail [at] dai-tuebingen.de · www.dai-tuebingen.de

 
Visit us!

Bibliothek: Di - Fr: 13.00 - 18.00, Sa: 11.00 - 14.00 Uhr
Montags geschlossen
Sekretariat: Di - Fr: 9:00 - 13.00, 14.00 - 17.00 Uhr
Montags geschlossen

 
Find us!